Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.723 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Peter Sodann * 1. Juni 1936 in Meißen, Sachsen (Tanja)

Autogramme
Deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant

Sodann ist seit 1995 in zweiter Ehe mit seiner Frau Cornelia (geborene Brenner) verheiratet.
Er ist Vater von zwei Söhnen und zwei Töchtern und lebt mit seiner Familie in Staucha (Ortsteil von Stauchitz) bei Meißen.
Sein Sohn Franz wurde bei der Landtagswahl in Sachsen 2014 für die Linke in den Landtag gewählt.

Peter Sodann stammt aus einer Arbeiterfamilie und wuchs in Weinböhla in der Nähe von Meißen auf.
Sein Vater wurde, 44-jährig, 1944 in die Wehrmacht eingezogen und fiel noch im gleichen Jahr an der Ostfront.
Sodann war Mitglied der Freien Deutschen Jugend.
Nach einer Lehre als Werkzeugmacher holte er mit dem Besuch der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät 1954 bis 1957 das Abitur nach.
Sodann studierte Jura an der Universität Leipzig, bevor er 1959 an die Theaterhochschule Leipzig wechselte.

In Leipzig leitete er das Studentenkabarett „Rat der Spötter“, in dem neben anderen auch Ernst Röhl Mitglied war. Nachdem ein Programm 1961 als konterrevolutionär eingestuft worden war, musste sich das Kabarett auflösen. Sodann hatte u.a. einem Stoffhund das Parteiorgan Neues Deutschland in den Hintern geschoben.
Sodann wurde in Untersuchungshaft genommen, aus der SED ausgeschlossen und wegen staatsgefährdender Hetze zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Nach seiner Haftentlassung 1962 machte er im VEB Starkstromanlagenbau Leipzig eine Ausbildung zum Spitzendreher. Ab 1963 konnte er sein Studium fortsetzen.

In den 1970er Jahren begann auch Sodanns Tätigkeit in Film und Fernsehen, wo er in Gegenwartsfilmen meist Vertrauen erweckende, väterliche Gestalten verkörperte.
Nach der Wende wurde er durch Fernsehproduktionen bekannt, insbesondere ab 1991 als Kommissar Bruno Ehrlicher in der Reihe „Tatort“. Am 11. November 2007 lief nach 45 Fällen sein letzter Tatort als Leipziger Ermittler unter dem Titel „Die Falle“.

Seit August 2005 ist Sodann Botschafter der Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland und engagiert sich für todkranke Kinder und deren Familien.
Am 25. Februar 2006 übernahm er den Vorsitz des neu gegründeten Silberbüchse e.V., dem Förderverein des Karl-May-Hauses in Hohenstein-Ernstthal.

Auszeichnungen

1984: Nebendarstellerpreis auf dem 3. Nationalen Spielfilmfestival der DDR für Erscheinen Pflicht
1986: Nationalpreis der DDR
1996: Ehrenkommissar der sächsischen Polizei (für die Darstellung des Kommissars Ehrlicher)
1998: Deutscher Kritikerpreis (für seine „Kulturinsel“ in Halle)
1999: Ehrenkommissar der sächsischen Polizeigewerkschaft (für die Darstellung des Kommissars Ehrlicher)
2001: Ehrenkommissar (verliehen vom Land Sachsen-Anhalt für die Darstellung des Kommissars Ehrlicher)
2001: Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
2005: Ehrenbürger der Stadt Halle (Saale)
2009: Faustorden des Handwerker Carnevalsverein Weimar

Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1997–2000: Tanja

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: © ARD/Foto: Hardy Brackmann/ Achim Natzeck Design

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). neuwertig - ungebraucht
Preis: 6.00 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner