Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.723 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Hannelore Hoger * 20. August 1942 in Hamburg

Autogramme
Deutsche Theater- und Filmschauspielerin und Theaterregisseurin

Hannelore Erika Hoger, geboren 20. August 1942 in Hamburg

Bekannt geworden ist sie durch ihre Zusammenarbeit mit dem Regisseur Alexander Kluge und durch ihre Darstellung von resoluten wie mitfühlenden Figuren wie der Fernsehkommissarin Bella Block, als die sie seit 1994 im ZDF auftritt.

1988: Die Bertinis (Fernsehserie, fünf Teile)
2004: Um Himmels Willen
2015: Tod den Hippies!! Es lebe der Punk (Regie: Oskar Roehler) Rolle: Gisela
2015: Frau Roggenschaubs Reise
2015: Heidi (Regie: Alain Gsponer) Rolle: Grossmama Sesemann

Autobiografie

Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg, 2017, ISBN 978-3-498-03034-6.

Auszeichnungen

1975: Schauspielerin des Jahres der Zeitschrift Theater heute
1987: Goldener Gong für ihre Darstellung in Die Bertinis
1989: Deutscher Darstellerpreis (Chaplin-Schuh)
1994: Adolf-Grimme-Preis für Bella Block (zusammen mit Max Färberböck)
1996: Goldener Löwe von RTL als Beste Schauspielerin für den Fernsehfilm „Liebestod“ in der Reihe Bella Block
1996: Bayerischer Fernsehpreis in der Kategorie „Schauspielerin Fernsehspiel“ für Bella Block
1998: Goldene Kamera als Beliebteste deutsche Kommissarin für Bella Block
2001: Helmut-Käutner-Preis der Stadt Düsseldorf
2001: Biermann-Ratjen-Medaille der Hansestadt Hamburg
2002: Robert-Geisendörfer-Preis, Sonderpreis der Jury „für ihre herausragenden Charakterdarstellungen“
2012: Grimme-Preis, Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes
2012: Stern auf dem Boulevard der Stars
2013: Ehrenpreis des Hessischen Ministerpräsidenten für besondere Leistungen im Film- und TV-Bereich

Hannelore Hoger ist Mutter der Schauspielerin Nina Hoger (* 1961), deren Vater der Schauspieler Norbert Ecker ist.
Hoger war viele Jahre mit dem Schriftsteller und Filmemacher Alexander Kluge liiert.
Bis 2006 war sie sieben Jahre lang mit dem studierten Philosophen, Schriftsteller und Pianisten Siegfried Gerlich zusammen, der ideologisch der Neuen Rechten in der Bundesrepublik zugeordnet wird.

Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: unbekannt

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Foto: Manfred Pollert

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,6

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I)
Preis: 6.18 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner