Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.722 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Jochen Schropp * Lahn-Gießen - Big Brother, Sat.1 – 13. Staff

Autogramme
Deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator

Jochen Alexander Schropp, geboren 22. November 1978 in Lahn-Gießen

Schropp wurde 1978 als Sohn eines Lehrers und einer Arzthelferin in der damaligen Teilgemeinde Gießen der ehemaligen Stadt Lahn geboren.

Im Alter von 15 Jahren machte der in Langgöns aufgewachsene Schropp seine ersten Erfahrungen im Rahmen eines Schülerpraktikums bei der ZDF-Kindernachrichtensendung logo!.
Nach einem Highschool-Jahr in Visalia, Kalifornien, wo er erste Schauspielerfahrungen sammelte, spielte er am amerikanischen Theater in Gießen.
Nebenbei arbeitete er auch als Kleindarsteller, Komparse und in der Werbung und begann beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt am Main eine Gesangs- und Sprecherausbildung.
Nach seinem Abitur an der Weidigschule in Butzbach leistete er in einem Dialysezentrum in Gießen seinen Zivildienst.
Nach einem Musical-Workshop in Hamburg studierte er zweieinhalb Jahre an Paul McCartneys Liverpool Institute for Performing Arts (LIPA) in Großbritannien.
Die Ausbildung beendete er vorzeitig.
Im Jahr 2000 berichtete er für den Sender RTL II von der Love Parade.

Seine erste größere Rolle erhielt er in der ARD-Vorabendserie Sternenfänger, in der er zusammen mit Nora Tschirner, Oliver Pocher und Florentine Lahme spielte.

Ende 2006 hatte er eine Rolle der ARD-Serie Zwei Engel für Amor, die im Folgejahr für den Adolf-Grimme-Preis nominiert war.
Seit 2007 übernahm er überdies Hauptrollen in diversen ZDF-Fernsehfilmen und verkörperte in acht Folgen den Rechtsmediziner des Polizeiruf 110 in Halle.

Neben der Schauspielerei moderierte er für das Berliner Lifestyle-Web-TV Luxity.TV und widmete sich wieder vermehrt der Moderation.
2010 bis 2012 moderierte er die deutsche Version von X Factor für VOX.
2011 kamen Jeder Stein zählt – Die Lego Familienshow und Wer is(s)t besser? dazu.
Außerdem war er für den Deutschen Fernsehpreis 2011 in der Kategorie „Publikumspreis für den besten Entertainer“ nominiert.

2014 wechselte er zu ProSiebenSat.1 Media.
Dort löste er als neues Gesicht des Formats Promi Big Brother Oliver Pocher ab. Bei Sat.1 moderierte er auch die Improcomedy-Show Jetzt wird’s schräg sowie die Spielshow Himmel oder Hölle auf ProSieben.
2020 moderierte er auf Sat.1 die Neuauflage der Show Big Brother.

Er lebt seit 2001 in Berlin und ist seit Frühjahr 2018 mit seinem Partner liiert.

2018 outete er sich öffentlich als schwul.
Seit 2009 unterstützt er die SOS-Kinderdörfer.
Er besucht immer wieder SOS-Projekte, um sich von der Arbeit vor Ort zu überzeugen.
2012 und 2020 spendete er Gewinnsummen aus den Fernsehsendungen Promi-Kocharena und MasterChef Celebrity an die Organisation und unterstützte sie 2014, indem er die Vorpremiere des Musicals Das Wunder von Bern moderierte.

Nominierungen

2011: Deutscher Fernsehpreis – Bester Entertainer (Publikumspreis)


Original-Autogramm; handsigniert; selten


VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Foto: SAT.1/Julian Essink

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,4

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 12.11.2021
Preis: 7.00 €
 
artikel verkauft
Anzahl:   0






Banner

Banner