Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.727 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Nicolas Kiefer * 1977 Holzminden - Nike (Olympische Spiele)

Autogramme
Ehemaliger deutscher Tennisspieler

Nicolas Kiefer, geboren 5. Juli 1977 in Holzminden

Sein größter Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille im Doppel an der Seite von Rainer Schüttler bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen.

Er gewann auf der ATP World Tour sechs Turniere und stand weitere 13 mal in einem Endspiel.

Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen Tennisspielern der Open Era.

Nicolas Kiefers Mutter ist Französin, sein Vater war Sportlehrer an der Paul-Gerhardt-Schule, einem Evangelischen Gymnasium in Dassel (Kreis Northeim).

Er begann im Alter von sechs Jahren mit dem Tennisspielen und wurde schon bald als Talent entdeckt.
Kiefer wurde in Einbeck von Martin Rausch trainiert und dann im Leistungszentrum von Hannover gefördert.
Als er auf der Juniorentour im Jahr 1995 die Titel bei den Grand-Slam-Turnieren in Melbourne (Australian Open) und New York (US Open) gewinnen konnte und auch im Finale der Juniorenkonkurrenz von Wimbledon stand, galt er als das vielleicht größte deutsche Tennistalent seit Boris Becker.

2010 – Karriereende

In diesem Jahr bestritt Kiefer lediglich vier Turniere.
Bei den Gerry Weber Open sorgte er noch einmal für Aufsehen, als er in Runde eins den Russen Michail Juschny in drei Sätzen bezwingen konnte.

Im August wurde Kiefer Vater einer Tochter.
Ende des Jahres 2010 erklärte Nicolas Kiefer seinen Rücktritt und begründete dies damit, dass er möglichst viel Zeit mit seiner Familie verbringen möchte und es nach 15 Jahren Zeit sei, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Kiefer ist begeisterter Fußball- und Eishockeyanhänger der Clubs Hannover 96 und Hannover Scorpions.
Er ist Vereinsmitglied von Hannover 96 und tritt bei Spielen der Bundesliga-Mannschaft in deren Trikot auf.

Kiefer engagiert sich auch für karitative und soziale Projekte, beispielsweise bei „bed by night“ in Hannover, in einem Containerdorf auf dem Welfenplatz (Einrichtung zur Versorgung von Straßenkindern), bei „Aktion Kindertraum“ und zusammen mit der Menschenrechtsorganisation Amnesty International im Kampf gegen Folter.

2016 begleitete Kiefer die Grand-Slam-Turniere für den pan-europäischen Sportsender Eurosport.
2016 bei den US Open moderierte er zusammen mit Matthias Stach abends die Livesendung „Aufschlag Kiefer“, in der die Spiele des vergangenen Tages analysiert wurden.


Original-Autogramm; handsigniert; selten


ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut bis gut (I bis II). neuwertig & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 05.08.2022
Preis: 4.90 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner