Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 7.837 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Carsten Spengemann * 1972 in Hamburg (Verbotene Liebe)

Autogramme
Deutscher Schauspieler und Fernsehmoderator

Carsten Herbert Spengemann, geboren 6. September 1972 in Hamburg

Bekannt wurde er unter anderem als Darsteller in der Seifenoper Verbotene Liebe (1999–2003) und als Moderator der Castingshow Deutschland sucht den Superstar (2002–2004).

1999–2003: Verbotene Liebe (Episoden 1104–1899)

Spengemann entschied sich für eine Laufbahn als Schauspieler, da er bereits auf seinem Hamburger Gymnasium in einer Theatergruppe aktiv war.
Laut eigenen Angaben nahm er Schauspielunterricht in New York und Miami.
Wieder zurück in Deutschland spielte er zunächst in Werbespots und dann u. a. in den Serien Polizeiruf 110, St. Angela und Unter uns.
Von 1999 bis 2003 spielte er in Verbotene Liebe die Rolle des Bodyguards Mark Roloff.
Zusätzlich hatte er Auftritte auf verschiedenen Theaterbühnen in Hamburg.

2002 war Spengemann 86 Tage lang mit der Moderatorin Anna Heesch verheiratet, das Paar trennte sich im Streit.

2003 behauptete er gegenüber den Medien, „Meine Oma Edith vertraute unserer Familie mit 91 auf dem Sterbebett an, dass meine Mutter Marianne 1942 aus einer Liebesbeziehung mit Hans Albers stammt“, womit Spengemann sich zu Albers Enkel machte, dies jedoch durch einen DNA-Test nicht belegen konnte.

2009 war Carsten Spengemann Pate für die Initiative „Retten macht Schule“, ein Projekt der Björn-Steiger-Stiftung.

2011 erlangte er Aufmerksamkeit in den Medien durch seine Bewerbung beim ZDF als Nachfolgemoderator von Thomas Gottschalk bei Wetten, dass..?, unterlag jedoch Markus Lanz.

Zusammen mit Ikke Hüftgold veröffentlichte Spengemann im Mai 2015 die Single Salz auf die Eier.

Von Anfang 2017 bis Herbst 2017 trainierte Spengemann, der seit seiner Jugend selbst American Football spielte, als Defensive Coordinator die Hamburg Ravens, gab seinen Posten dann aber vor Ende der Saison wieder auf.

Seit der Saison 2017 kommentiert Spengemann für ran NFL als Experte für American Football Spiele der amerikanischen Profiliga NFL.

Strafprozess

Für bundesweite Aufmerksamkeit sorgte im Jahr 2003 ein Strafprozess gegen Carsten Spengemann. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hielt ihm vor, von einer Bekannten einen Cartier-Ring im Wert von 1.700 Euro unterschlagen zu haben. Der Richter des Amtsgerichts Hamburg kam zur gleichen Ansicht und verurteilte Carsten Spengemann im Februar 2003 wegen Unterschlagung zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro.
Spengemann legte zunächst Berufung ein, nahm diese im Juni 2003 zurück, sodass die Geldstrafe rechtskräftig wurde.


Original-Autogramm, handsigniert

ALTER/ZEIT/STEMPEL: 1999–2003

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: © ARD /Foto: Anja Glitsch

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu - ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 18.11.2019
Preis: 4.90 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner