Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 8.962 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Alice Schwarzer * 3. Dezember 1942 in Wuppertal

Autogramme
Deutsche Journalistin und Publizistin

Alice Sophie Schwarzer, geboren 3. Dezember 1942 in Wuppertal

Sie ist Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift Emma und eine bekannte Feministin.

Im Januar 1977 erschien die erste Ausgabe der von ihr gegründeten Zeitschrift Emma, deren Verlegerin und Chefredakteurin sie seither ist.
1979 fuhr Schwarzer zusammen mit einer Gruppe französischer Intellektueller nach Teheran, wenige Wochen nach der Machtergreifung Chomeinis und auf den Hilferuf von Iranerinnen hin, die sich gegen Zwangsverschleierung und Entrechtung wehrten.
Schwarzer schrieb darüber einen Artikel in der Emma und der Zeit, dessen Credo lautete: „Diese Frauen waren gut genug, ihr Leben im Kampf für die Freiheit zu riskieren, sie werden nicht gut genug sein, in Freiheit zu leben.“
Seither ist die Gefahr, die von religiösem Fundamentalismus ausgeht, eines ihrer zentralen Themen.

Im September 2011 erschien Schwarzers Autobiografie unter dem Titel Lebenslauf.
Darin schrieb sie auch erstmals über ihre Partnerschaften, so mit dem Franzosen Bruno, mit dem sie zehn Jahre zusammen war. „Doch eine Lebensbeziehung wie die mit Bruno gehe ich erst elf Jahre später wieder ein. Diesmal mit einer Frau. … Wir sind ein offenes Paar, aber kein öffentliches. Und so wird es bleiben.“
Im Juni 2018 heiratete sie die Fotografin Bettina Flitner, die seit Jahren für die Zeitschrift Emma gearbeitet hatte.

Die nordrhein-westfälische CDU entsandte Schwarzer zur 15. Bundesversammlung zur Wahl Joachim Gaucks im Rahmen der Wahl des 11. deutschen Bundespräsidenten am 18. März 2012.

Auszeichnungen

1991: von der Heydt-Kulturpreis der Stadt Wuppertal für das Lebenswerk
1992: Dr. Kurt Neven DuMont Medaille der Westdeutschen Akademie für Kommunikation
1996: Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
1997: Schubart-Literaturpreis der Stadt Aalen
1997: Frau des Jahres 1997 des Verbandes Deutscher Staatsbürgerinnen
1999: Integrationspreis der Stiftung Apfelbaum
2003: Zivilcouragepreis des CSD Berlin
2004: Goldene Feder der Bauer Verlagsgruppe (Ehrenpreis)
2004: Bambi für die Sendung „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch
2004: Ritter der französischen Ehrenlegion (Chevalier dans l'Ordre National de la Légion d'Honneur)
2004: Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen
2005: Donauland Sachbuchpreis Danubius
2005: Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
2005: Journalist des Jahres (Branchenzeitschrift „Medium-Magazin“)
2006: Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft
2008: Ludwig-Börne-Preis
2010: Mercator-Professur der Universität Duisburg-Essen
2018: Markgräfler Gutedelpreis

Filme

Alice Schwarzer: Simone de Beauvoir live. – 45-minütiges TV-Porträt aus dem Jahr 1973, DVD dt. und franz. Version, Emma-Verlag, Köln 2008.

Der Chef. – Filmporträt von Alice Schwarzer, Arte 2008.

Alice Schwarzer – Kinodokumentarfilm, 100 Minuten, Regie: Sabine Derflinger, Österreich 2022.

Alice – Zweiteiliger Fernsehfilm. Regie: Nicole Weegmann, Deutschland 2022.


Original-Autogramm, handsigniert

**Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm**


ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 13.12.2022
Preis: 9.30 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner