Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 8.857 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Dagmar Manzel *1958Berlin-Friedrichshagen ARD/BR:TATORT

Autogramme
Deutsche Schauspielerin, Sängerin und Hörspielsprecherin

Dagmar Manzel, geboren 1. September 1958 in Berlin-Friedrichshagen

Dagmar Manzel war in erster Ehe mit dem Schauspieler Marcus Kaloff und in zweiter Ehe mit dem Schauspieler, Maler und Lyriker Robert Gallinowski verheiratet.

Aus ihrer Beziehung mit dem Schauspieler Peter Mario Grau entstammt die gemeinsame Tochter Klara Manzel (* 1983).

Seit 1994 ist Dagmar Manzel Mitglied der Akademie der Künste Berlin.

Dagmar Manzel ist die Tochter des Lehrerehepaares Paul und Annemarie Manzel (geb. Römer).
Nach dem Abitur an der Alexander-von-Humboldt-Oberschule in Köpenick wurde sie von 1977 bis 1980 an der Staatlichen Schauspielschule Berlin im Schauspiel ausgebildet.
Bereits im zweiten Studienjahr spielte sie in einer vom Fernsehen aufgezeichneten Inszenierung des Urfaust.

Auszeichnungen

1980: Darstellerpreis für Jutta und die Kinder von Damuz

1991: Kunstpreis der Stadt Berlin

1994: Deutscher Kritikerpreis

2000: Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie Beste Schauspielerin Serie für Klemperer

2004: Adolf-Grimme-Preis für Leben wäre schön

2004: Bayerischer Fernsehpreis für Leben wäre schön

2006: Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie Beste Schauspielerin Fernsehfilm (Hauptrolle) für Als der Fremde kam und Die Nachrichten

2009: Berliner Bär (B.Z.-Kulturpreis)

2012: Deutscher Schauspielerpreis in der Kategorie weibliche Nebenrolle für Zettl und Die Unsichtbare

2012: Deutscher Filmpreis in der Kategorie weibliche Nebenrolle für Die Unsichtbare

2014: Deutscher Theaterpreis Der Faust in der Kategorie Beste darstellerische Leistung im Schauspiel für Gift

2016: Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen in der Kategorie Schauspielerin - Hauptrolle für Besuch für Emma

2017: Paula-Filmpreis

2017: Goldener Vorhang für ihre Rollen in Glückliche Tage und Gift am Deutschen Theater Berlin und Die Perlen der Cleopatra an der Komischen Oper Berlin

2005: Speer und Er (Regie: Heinrich Breloer) Fernsehen (Rolle: Gretel Speer)

2012: Zettl (Regie: Helmut Dietl) Kino (Rolle: Veronique von Gutzow)


Seit 2015 ist Manzel an der Seite von Fabian Hinrichs im zweiten Tatort-Team des Bayerischen Rundfunks, das in Franken ermittelt, als Hauptkommissarin Paula Ringelhahn zu sehen.

seit 2015: Tatort (als KHK'in Paula Ringelhahn)

2015: Der Himmel ist ein Platz auf Erden
2016: Das Recht, sich zu sorgen
2017: Am Ende geht man nackt
2018: Ich töte niemand
2019: Ein Tag wie jeder andere
2020: Die Nacht gehört dir
2021: Wo ist Mike?
2022: Warum

In der ZDF-Verfilmung von Juli Zehs Gesellschaftsroman Unterleuten – Das zerrissene Dorf, die im März 2020 erstmals im Fernsehen gezeigt wurde, übernahm sie die Rolle der Hilde Kessler. (Regie: Matti Geschonneck)
Im selben Jahr wirkte sie in Rosa von Praunheims Film Operndiven, Operntunten mit, der erstmals auf Arte ausgestrahlt wurde.



Original-Autogramm; handsigniert

**Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm**


VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: © Foto: BR/Hendrik Heiden

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 12.01.2023

INKLUSIV: mit neuer KLARSICHTHÜLLE
Preis: 5.30 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner