Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 9.083 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Michaela May * 18.3.1952 (Gertraud Elisabeth Berta Franziska Mittermayr) München (ARD/BR : Polizeiruf 110)

Autogramme
Deutsche Schauspielerin und Hörbuch- sowie Hörspielsprecherin

Michaela May, geboren 18. März 1952

als Gertraud Elisabeth Berta Franziska Mittermayr in München

Ihren Durchbruch hatte sie 1974 als Susi Hillermeier in der Fernsehserie Münchner Geschichten.

Weitere Bekanntheit erlangte sie in den 1970er Jahren durch die Eurochequekarten-Werbung und zwischen 2001 und 2009 als Kriminalhauptkommissarin Jo „Josephine“ Obermaier in der Krimireihe Polizeiruf 110.

Seit 1964 wirkte sie bislang in über 145 Film- und Fernsehproduktionen mit.

May hatte drei Geschwister, die im Alter von 28, 34 bzw. 22 Jahren jeweils infolge einer Depression durch Suizid starben.

Michaela May heiratete 1980 den Rechtsanwalt Jack Schiffer, mit dem sie zwei Töchter hat.
Alexandra Schiffer (* 1982) und Lilian Schiffer (* 1988) sind ebenfalls Schauspielerinnen.

Seit 2006 ist sie in zweiter Ehe mit dem Regisseur Bernd Schadewald verheiratet. Das Paar lebt in München.

Gertraud Elisabeth Berta Franziska Mittermayr wurde im März 1952 als Tochter eines Oberstudiendirektors in München geboren, wo sie auch aufwuchs.

Vom siebten Lebensjahr an nahm die Münchnerin Ballettunterricht und schon als Zehnjährige stand sie in einem Kinderballett auf der Bühne.

Nach dem Fachabitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Kindergärtnerin und nahm zeitgleich bei Ilse Hofmann de Boer Schauspielunterricht.

Von 2001 bis 2009 spielte May neben Edgar Selge die selbstbewusste und heimatverbundene Kriminalhauptkommissarin Jo „Josephine“ Obermaier in den vom BR produzierten Folgen der ARD-Krimireihe Polizeiruf 110.

Für diese Rolle wurde sie 2004 zusammen mit Schauspielkollege Selge zum Ehrenkommissar der bayerischen Polizei gekürt.
2006 wurde sie für ihre darstellerische Leistung in der Folge Der scharlachrote Engel mit dem Adolf-Grimme-Preis in Gold ausgezeichnet.

May spielte hierneben in zahlreichen Spielfilmen für Kino und Fernsehen mit.

In der im Oktober 2015 in den deutschen Kinos angelaufenen Tragikomödie Familienfest von Lars Kraume übernahm sie neben Hannelore Elsner die Rolle der zweiten Ehefrau des sturen Pianisten Hannes Westhoff, der von Günther Maria Halmer dargestellt wurde, mit dem sie 1974 in Münchner Geschichten gemeinsam ihren Durchbruch hatte.

Maria von Heland besetzte sie 2019 in einer ähnlich angelegten Rolle für ihre Fernsehproduktion So einfach stirbt man nicht an der Seite von Michael Gwisdek.

Auszeichnungen

2004: Ernennung zum Ehrenkommissar der bayerischen Polizei (zusammen mit Schauspielkollege Edgar Selge aus Polizeiruf 110)
2006: Adolf-Grimme-Preis mit Gold für Polizeiruf 110 – Der scharlachrote Engel (ARD/BR)
2009: Medaille München leuchtet
2009: Bobby
2011: Bayerischer Verdienstorden
2013: Deutscher Fahrradpreis
2018: Bayerischer Poetentaler
2019: Verleihung des Ehrenbürgerrechts Münchens
2019: Bambi Ehrenpreis
2021: Bayerischer Fernsehpreis Ehrenpreis


Original-Autogramm *handsigniert*

**Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm**


VERLAGSKENNZEICHEN/INFO: Copyright: Janine Guldener

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,3

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neu & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 27.04.2024

INKLUSIV: VERSAND; neue KLARSICHTHÜLLE; Knick- u. Stempelschutz
Preis: 6.30 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner