Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 9.029 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Gisela Schneeberger * 3.10.1948 Dollnstein (ARD : Liesl Karlstadt & Karl Valentin / Tatort: Die letzte Wiesn)

Autogramme
Deutsche Schauspielerin und Kabarettistin

Gisela Schneeberger, geboren 3. Oktober 1948 in Dollnstein

Sie lebt in der Maxvorstadt in München.

Nach 18 Jahren Ehe, aus der der Strafverteidiger Philip Müller hervorging, trennte sie sich 1993 von ihrem Ehemann Hanns Christian Müller.

Gisela Schneebergers Vater war Richter, die Mutter Hausfrau.
Sie hat zwei ältere Schwestern und eine ältere Halbschwester.
Noch vor ihrer Einschulung zogen die Eltern von Dollnstein nach München, wo Schneeberger im Schultheater ihre ersten schauspielerischen Erfahrungen sammelte.
Nach dem Abitur studierte sie zunächst für ein Jahr Psychologie, ging dann aber an die Otto-Falckenberg-Schule in München, wo sie von 1971 bis 1974 ihre Schauspielausbildung absolvierte.

Bekannt wurde Gisela Schneeberger durch zahlreiche Film- und Fernsehrollen, in denen die bayerische Mundart zu ihrem persönlichen Markenzeichen wurde.

Häufig wirkte sie dabei an der Seite von Gerhard Polt, den sie 1975 kennenlernte, wie in der Sketch-Serie Fast wia im richtigen Leben (1979 bis 1988).
Auch im Scheibenwischer von Dieter Hildebrandt (ab 1980) war sie häufig zu sehen.
In der Erfolgsserie Monaco Franze – Der ewige Stenz (1983) und der Karnevalssatire Kehraus (1983) brillierte sie in Nebenrollen ebenso wie später in Hauptrollen in Man spricht deutsh (1988), Langer Samstag (1992) und Germanikus (2004).
Im Jahr 2001 war sie in Folge 30 („Tödliches Dreieck“) der Serie Der Bulle von Tölz und in Simon Verhoevens 100 Pro, 2003 neben Senta Berger in Die schnelle Gerdi und die Hauptstadt und 2005 als Partnerin von Dieter Pfaff in der Serie Der Dicke zu sehen.

2002: Die Verbrechen des Professor Capellari (ZDF)
2005–2009: Der Dicke (ARD) Folgen 1-29 : Rolle: Christina Ehrenberg
2008: Liesl Karlstadt & Karl Valentin (ARD Fernsehfilm) Regie: Jo Baier (Rolle: Gisela Royes)
2008: Mit einem Schlag (ARD Fernsehfilm) Regie: Vivian Naefe (Hauptrolle: Maria)
2013: Im Schleudergang (Regie: Paul Harather) BR


Von 2013 bis 2015 spielte sie die Wäschereibesitzerin Christa Bachmeier in der BR-Fernsehserie Im Schleudergang.

2015: Die Udo Honig Story (SAT.1 Fernsehfilm) Regie: Uwe Janson (Rolle: Marion)
2015: Tatort: Die letzte Wiesn (ARD) Regie: Marvin Kren (Hauptrolle: Kirsten Moosrieder)

2017: Das Pubertier
2019: Landkrimi – Steirerkreuz (Regie/Drehbuch: Wolfgang Murnberger) Rolle: Pauline Fürst (ORF/ARD)

Auszeichnungen

1981: Adolf-Grimme-Preis mit Bronze für Fast wia im richtigen Leben (zusammen mit Hanns Christian Müller und Gerhard Polt)
1983: Adolf-Grimme-Preis mit Silber für Scheibenwischer (zusammen mit Dieter Hildebrandt und Gerhard Polt)
1986: Ludwig-Thoma-Medaille
1989: Goldener Gong für Fast wia im richtigen Leben, gemeinsam mit Gerhard Polt und Hanns Christian Müller
2006: Deutscher Fernsehpreis, Beste Schauspielerin Nebenrolle für „Leo“ und „Silberhochzeit
2008: Schwabinger Kunstpreis
2009: Deutscher Fernsehpreis Beste Schauspielerin Hauptrolle für „Mit einem Schlag
2012: Bayerischer Verdienstorden
2014: Deutscher Schauspielerpreis in der Kategorie Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle für Im Schleudergang, Add a Friend und Eine ganz heiße Nummer
2014: Bayerischer Fernsehpreis als beste Schauspielerin in der Kategorie Serien und Reihen für ihre Rolle in Im Schleudergang (BR)
2014: Bayerischer Poetentaler
2019: Filmpreis der Landeshauptstadt München


Original-Autogramm *handsigniert* selten

**Sie erhalten das hier abgebildete Autogramm**


VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: Photo: Ruth Kappus, München ©

ABMESSUNGEN (in cm): ca. 14,8 x 10,5

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr gut (I). neuwertig & ungebraucht

STAND/BEARBEITUNG: 02.05.2024

INKLUSIV: VERSAND; neue KLARSICHTHÜLLE; Knick- u. Stempelschutz
Preis: 9.30 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner