Home    Neues    Suche    Kontakt    AGB    Impressum    Verlage / Neudamm Nm.    Login    Links   



 
Derzeit sind ca. 8.844 Artikel vorhanden.

Hier finden Sie die zuletzt eingestellten Artikel.

Granitz - Jagdschloss bei Binz - Sellin (Vorpommern-Rügen)

Ansichtskarte
ungelaufen - unbeschrieben

ALTER/ZEIT: Unbekannt - Circa Bis 1910

VERLAG/PUBLISHER/EDITEUR: R. Lederbogen, Halberstadt.

VERLAGSKENNZEICHEN: Postkarte 9860 (?)

MAßE: ca. 13,9 cm x ca. 8,9 cm

ERHALTUNG/CONDITION: Sehr guter Allgemeinzustand I-II - Leichte Bestoßung

AUF DER höchsten Erhebung, dem 107 m ü. NN hohen Tempelberg, ließ der Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus im 19. Jahrhundert das Jagdschloss Granitz ERRICHTEN.

MIT über 250.000 Besuchern im Jahr ist es das meistbesuchte Schloss in Mecklenburg-Vorpommern.

DAS JAGDSCHLOSS war bis zum Jahr 1944 im Besitz der Familie von PUTBUS und stand nach der Inhaftierung von Malte von Putbus unter Verwaltung der Nationalsozialisten.

BESTREBUNGEN des Enkels von Malte zu Putbus, Franz zu Putbus, den Familienbesitz zurück zu erlangen, scheiterten vor Gericht.

DAS Gebäude wird heute als Museum GENUTZT.

DIE Anlage wurde nochmals zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit einem Kostenaufwand von 7,9 Millionen Euro SANIERT.
Preis: 15.15 €
 
Anzahl:   1






Banner

Banner